Neuigkeiten

21.01.2017 | CDU-Kreisverband Hamburg Nord

Seelmaecker: Strafe muss der Tat auf dem Fuße folgen

Bei Straftaten schnell und hart durchgreifen

In Neumünster und Norderstedt hat sich das beschleunigte Verfahren gegen Laden- und Taschendiebe ohne festen Wohnsitz bewährt. Problematisch für die Justiz ist, dass Diebe ohne festen Wohnsitz, vor allem reisende Straftäter, schwerer zu fassen sind. Seit April letzten Jahres hat das Amtsgericht Neumünster 30 Verfahren gegen reisende Straftäter zum Abschluss gebracht. Verurteilt wurden dabei überwiegend Täter aus Osteuropa, teilweise waren sie einschlägig vorbestraft. Alle Täter sind auf frischer Tat ertappt und zur Sicherstellung ihres Prozesses auf richterlichen Beschluss in die sogenannte Hauptverhandlungshaft genommen worden. 


18.01.2017 | CDU-Kreisverband Hamburg Nord

Merkel: Wohlstand für alle, Arbeit für alle

Einheitliche Sicherheitsstandards im Kampf gegen Terrorismus in allen Bundesländern, so Merkel

Die CDU-Spitze hat im saarländischen Perl getagt, um die Weichen für das Bundestagswahljahr zu stellen. Im Mittelpunkt standen unter anderem die Themen innere Sicherheit, Soziale Marktwirtschaft und der Wirtschaftsstandort Deutschland. Zu Gast waren der Präsident des DBI, Dieter Kempf und der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann.


06.01.2017 | Richard Seelmaecker

Seelmaecker (CDU): Justizsenator muss Ankündigungen bei der Bekämpfung der Einbruchskriminalität auch Taten folgen lassen

Bereits im vergangenen Juni kündigte Justizsenator Steffen an, den Einbrechern in Hamburg die rote Karte zu zeigen und eine eigene Schwerpunktabteilung zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität bei der Staatsanwaltschaft einzurichten. Drei Staatsanwälte sollten hier die Verfahren betreuen. Tatsächlich lassen die Erfolge aber immer noch auf sich warten. Mitte Dezember türmten sich 168 Verfahren auf den Schreibtischen der Schwerpunktabteilung, denen seit Anfang Oktober nur zwölf Anklagen folgten.


08.12.2016 | CDU-Kreisverband Hamburg Nord

Christoph Ploß auf Platz 4 der Hamburger CDU Landesliste zur Bundestagswahl

Gutes Ergebnis für die CDU Hamburg-Nord

Die CDU Hamburg hat die Landesliste zur Bundestagswahl 2017 aufgestellt. Auf der Landesvertreterversammlung erhielt Christoph Ploß, Bundestagskandidat im Wahlkreis Hamburg-Nord, von 70% der Delegierten das Vertrauen.


28.11.2016

Weihnachtsfeier 2016

Nachbarn zu Gast

Auf der diesjährigen Weihnachtsfeier der CDU in Langenhorn begrüßte der Ortsvorsitzende Richard Seelmaecker neben dem Kreisvorsitzenden Christoph Ploß auch die Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann aus Norderstedt.


16.11.2016 | CDU-Kreisverband Hamburg Nord

Christoph Ploß zum Bundestagskandidaten gewählt

Mitglieder im Wahlkreis Hamburg-Nord (21) entschieden in einer Urwahl

Der CDU Kreisverband Hamburg-Nord hatte alle wahlberechtigten Mitglieder im Wahlkreis 21 in das Heilwig Gymnasium eingeladen. Von den ~ 1.400 Mitgliedern machten 385 von der Stimmabgabe Gebrauch


16.11.2016

Christoph Ploß zum Bundestagskandidaten gewählt

Mitglieder im Wahlkreis Hamburg-Nord (21) entschieden in einer Urwahl

Der CDU Kreisverband Hamburg-Nord hatte alle wahlberechtigten Mitglieder im Wahlkreis 21 in das Heilwig Gymnasium eingeladen.


09.11.2016 | CDU-Kreisverband Hamburg Nord

Der 9. November ist einer der prägenden Tage für die deutsche Geschichte

Maueröffnung am 9. November 1989

Zum Jahrestag der Reichspogromnacht und der Maueröffnung erklärt der
Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter Tauber:
 
Der 9. November ist einer der prägenden Tage für die deutsche Geschichte, an den wir uns mit ganz widersprüchlichen Gefühlen erinnern: in Trauer, Scham und Erschütterung auf der einen Seite und in großer Freude, Hoffnung und Begeisterung auf der anderen Seite.



10.10.2016 | CDU-Kreisverband Hamburg Nord

Neue innen- und justizpolitische Impulse aus unserem Kreisverband Hamburg-Nord

CDU Hamburg-Nord steht für den Kampf gegen Kriminalität und Gewalt, um die Grundrechte aller Bürger zu gewährleisten

Am 10. Oktober hat ein Kreisparteitag dieses innen- und justizpolitisches Grundsatzpapier beschlossen. Viele Rückmeldungen und Impulse von Mitgliedern der CDU Hamburg-Nord finden sich in dem Papier wieder.


04.10.2016 | CDU-Kreisverband Hamburg Nord

Dirk Fischer tritt zur Bundestagswahl 2017 nicht mehr an

Kreisvorstand zollte höchsten Resepekt für die geleistete Arbeit und diese Entscheidung

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dirk Fischer erklärte auf der Kreisvorstandssitzung am 4. Oktober 2016, dass er nach langen Jahren seiner Parlamentszugehörigkeit (11 Jahre in der Hamburgischen Bürgerschaft und dann 37 Jahre im Deutschen Bundestag) nicht erneut kandidieren möchte.


Nächste Seite